Nachhaltig Bauen

Die Nachhaltigkeit besteht aus den drei «Welten» der Ökonomie, Ökologie und Soziologie.
Oft wird irrtümlicherweise nur von der ökologischen Welt gesprochen, wenn der Begriff Nachhaltigkeit verwendet wird. Das Ziel Nachhaltigkeit ist es aber viel mehr eine gesunde Balance zwischen den drei Welten herzustellen.

Jetzt beraten

Nachhaltigkeit

Der Begriff der Nachhaltigkeit ist keineswegs eine Neuzeiterscheinung. Seinen Ursprung findet sich in der Forstwirtschaft des 18. Jahrhunderts. Die durch Plünderung des Schwarzwaldes entstandene Holznot im Zuge der Energiekrise veranlasste Hans Carl von Carlowitz die erste Formulierung der Nachhaltigkeit zu verfassen. Er forderte „nachhaltend“ mit der Natur und ihren Rohstoffen umzugehen. Kurzum man soll nur soviel Holz zu schlagen, wie auch nachwächst.
Für die drei Welten bedeutet dies, dass sie im Umfang des Möglichen berücksichtigt werden sollen, ohne dass dabei eine übermässige Belastung der anderen Welten entsteht.

Mehr erfahren

Die ökonomische Sphäre befasst sich, wie es der Name schon sagt mit wirtschaftlichen Themen.
Im Kontext der Immobilie sind das insbesondere, Anlage- und Betriebskosten, Markt- sowie Ertragspotenzial.

In der ökologischen Sphäre steht die ressourcen- und umweltschonende Herstellung und Bereitstellung des Betriebs im Fokus.

Die soziale Sphäre befasst sich hauptsächlich mit gesellschaftlichen Themen.
Dabei sind nebst der bedürfnisorientierten Planung und Nutzung auch Themen wie Wohlbefinden und Gesundheit sowie Architektur zentral.

Ökologie

Ökonomie

Sozial

Beratung

Kunden

Partner

Leistungen

#baldonline #🚀 #rundum.swiss #🎯 #rundumberaten #herewego #rundumglunge #nachhaltigkeit #biodiversität #urbangardening #soschön #yeehaw #thankstotheteam #sischimmerschönwennsschönisch #haveaniceevening #geilomat ...